Hyaluronsäure 

"Natürliche Schönheit von innen"

Hyaluronsäure bewirkt, dass die Haut klar und strahlend aussieht. Ab dem 25. Lebensjahr leeren sich jedoch die Depots. Die Spannkraft lässt nach, es wird weniger Feuchtigkeit gespeichert und es entstehen Falten.

 

Dem können Sie entgegenwirken.

 

Gegenstand der ästhetischen Faltenbeandlung ist es, Hyaluronsäure in die tiefe Schicht der Haut (Lederhaut) zu injezieren. Dazu verwende ich ausschließlich das hochwertige Produkt TEOSYAL der schweizer Firma Teoxane Laboratories aus Genf. 

 

Der Effekt ist sofort sichtbar, das Gesicht gewinnt an Frische.

Durch den physiologischen Abbauprozess im Körpers (Dauer ca. 3-9 Monate), ist je nach Bedarf eine Auffrischung/Wiederholung erforderlich.

Behandlung

Dauer: ca.45 Minuten

 

Vor der Behandlung findet eine Beratung sowie Aufklärung statt. Hier wird genau festgelegt, welche Wünsche Sie haben und welche Areale unterspritzt werden. Dann wird Ihr Gesicht abgeschminkt und desinfiziert, um optimale hygienische Bedingungen  zu schaffen. Bevor das Hyaluron injeziert wird, werden die zu unterspritzenden Areale mit einer anästhesierenden Creme behandelt. Nach einer ausreichenden Einwirkzeit wird dann mit dem Injezieren des Hyalurons begonnen.

 

 

Anwendungsbereich und Preise

Die Preise sind abhängig vom benötigten Material. Im Beratungsgespräch werde ich Ihnen die entstehenden Kosten genau erläutern. Je nach Wirkungsdauer sind zwei Behandlungen pro Jahr empfehlenswert.

Bereich ml Preis ab
Zornesfalte 0,5 190 €
Sirnfalten 0,5 190 €
Nasolabialfalten 1,0 330 €
Kinnmodellierung 1,0 340 €
Augenringe 1,0 330 €
Tränenrinne 1,0 330 €
Augenbraun anheben 0,5 190 €
Lippenkontur 0,5 250 €
Lippenvolumen 1,0 330 €
Volumenaufbau Wangen 1,2 390 €
Nasenkorrektur 1,0 340 €
Munwinkel anheben 0,5 190 €
     
Kleines Facelift 2,0 500 €
Gesichtsverjüngung 4,5 1200 €

 

 

 

 

Vor und nach der Behandlung

Was sie vor der Behandlung beachten müssen:

Blutverdünnende Medikamente wie z.B. Acetylsalicylsäure enthaltende Medikamente, Plavix, Marcumar, Vitamin E- oder gingohaltige Medikamente sowie Multivitaminpräparate sollten wegen ihrer hemmenden Wirkung auf die Blutgerinnung ca. sieben Tage vor der Behandlung in Absprache mit Ihrem Hausarzt abgesetzt werden. Andernfalls besteht ein erhöhtes Risiko eines Blutergusses.

 

Bitte Teilen Sie mir vorher mit, ob eine Allergie gegenüber injizierbaren Fillern bekannt ist oder ob bereits andere Produkte unterspritzt wurden (da manche Präparate nicht miteinander kombiniert werden können).

 

Eine Behandlung während einer Schwangerschaft und Stillzeit sollte unterbleiben. 

 

Die Behandlung wird nicht bei Jugendlichen unter 18 Jahren durchgeführt.

 

 

 

 

Was nach der Behandlung zu beachten ist:

Um ein optimales Ergebis zu erzielen ist es wichtig, die unterspritzten Bereiche täglich mit einem hochwertigen Feuchtigkeitsgel zu versorgen.

 

Die behandelten Areale sollten am Tag der Injektion ausreichend gekühlt werden, um eine Schwellung möglichst gering zu halten.

 

Während der ersten sechs Stunden nach der Behandlung sollten Sie die behandelten Gesichtspartien nicht unnötig oft berühren. Danach können Sie Ihr Gesicht sanft mit Seife waschen und auch ein leichtes Make-up auftragen.

 

Aspirin oder andere blutverdünnende Medikamete sollten erst wieder zwei bis drei Tage nach der Behandlung eingenommen werden.

 

Starke Sonnenbestrahlung, Solarium und Saunagänge sollten in der ersten Woche vermieden werden. Ebenfalls sollten Sie die ersten Tage auf Gesichtsmassagen verzichten.

 

 

Mögliche Nebenwirkungen

Durch das Faltenunterspritzen kann es wie bei jeder anderen Injektion zu "blauen Flecken" kommen. Dies hat jedoch keinen Einfluss auf das Endergebnis. Rötungen und Schwellungen klingen nach ca 1-2 Tagen ab, selten erst nach 1-2 Wochen. 

Bei der Unterspritzung der Glabellafalte kann es vorrübergehend zu Kopfschmerzen kommen. 

Allergische Reaktionen sind sehr selten. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Faltenunterspritzung